Interview Team H.O.P.E. über die AG

Wir als Team H.O.P.E. haben durch die AG „Abenteuer Klimaschutz“ von den Schüler*innen am Internat schon sehr viel mitgenommen. Ganz besonders hervorzuheben sind die kritischen Rückmeldungen zur App und die kreativen Ideen, auf die wir im Leben nicht gekommen wären, welche die App bereichern und verschönern. Und somit zum Erfolg der App und seiner Mission beitragen werden.
Fragen wir heute mal beim Team im Detail nach. Zu Wort kommen dabei Hannah Barker (Content und Personal), Stylianos Papageorgiou (Kreatives und Entwicklung) und Konrad Licht (Konzept und Design).

Was war dein schönster Moment in der AG Abenteuer Klimaschutz?

Hannah:

„Für mich sind es oft die kleinen Momente oder Aussagen oder Interaktionen, die die AG so schön machen: Wenn ich merke, dass sich etwas in den jungen Menschen bewegt, dass ein neuer Gedanke Fuß fasst oder dass im Austausch neue Erkenntnisse Raum finden.“

Stylianos:

„Mein erster Tag! Als ich sah, wie viele Kinder sich angemeldet hatten.“

Konrad:

„Als eine Schülerin zu mir kam und fragte: „Kann ich irgendwann eine Idee für die App äußern?“ Ich sagte: „Na klar, leg los“, und sie davon erzählte, dass es schön wäre, wenn man immer schnell seine gespeicherten Elemente finden könnte. Im selben Moment haben wir das „Favoriten Modul“ konzipiert und wenige Tage später prominent in das Hauptmenü der App integriert. Das war großartig.“

Was hoffst du mit der AG bei den Schüler*innen zu erreichen?

Hannah:

„Ihre persönliche Fähigkeit zu stärken, sich ehrlich und kritisch mit brisanten Themen und den eigenen Handlungsmöglichkeiten in diesem Kontext auseinanderzusetzen. Ich hoffe, dass sie verstehen, wie wichtig sie als Einzelne & als Gemeinschaft sind und dass sie echte „Influencer“ in ihrem jeweiligen Lebensumfeld sein können.”

Stylianos:

„Das sie die Hoffnung & den Glauben nie verlieren werden für eine bessere Zukunft on Planet Earth.“

Konrad:

„Dass sie Jimmy und den Klimaschutz nicht mehr vergessen.“

Was hat dich am meisten überrascht?

Hannah:

„Wie begeisterungsfähig die Schüler*innen für das Thema Klimaschutz sind, über alle Altersgruppen hinweg. Das ist toll und gibt mir Hoffnung! 🙂 „

Stylianos:

„Die Bereitschaft und die Motivation.“

Konrad:

„Die Fülle an Ideen, die wir so nebenbei mitnehmen können.“

Was möchtest du in der verbleibenden Zeit machen?

Hannah:

„Ich möchte die Schüler*innen ermutigen und motivieren, ihnen helfen, neue Sichtweisen zu entwickeln und dabei ihren Mitschüler*innen mit einem urteilsfreien Mindset zu begegnen.“

Stylianos:

„Das Gefühl für Klimaschutz festigen.“

Konrad:

„Viel mit Fotos und Film. Und Podcasts.“

Was wünschst du dir von den Schüler*innen?

Hannah:

„Den Mut zur Offenheit, Kreativität und einem positiven Miteinander – und den Willen, etwas zu bewegen.“

Stylianos:

„Dass sie genauso toll weitermachen wie gehabt.“

Konrad:

„Dass sie ein paar Gedanken aus der AG mit in ihre Familie nehmen.“

Interview Team H.O.P.E. über die AG

Wir als Team H.O.P.E. haben durch die AG „Abenteuer Klimaschutz“ von den Schüler*innen am Internat schon sehr viel mitgenommen. Ganz besonders hervorzuheben sind die kritischen Rückmeldungen zur App und die kreativen Ideen, auf die wir im Leben nicht gekommen wären, welche die App bereichern und verschönern. Und somit zum Erfolg der App und seiner Mission beitragen werden.
Fragen wir heute mal beim Team im Detail nach. Zu Wort kommen dabei Hannah Barker (Content und Personal), Stylianos Papageorgiou (Kreatives und Entwicklung) und Konrad Licht (Konzept und Design).

Was war dein schönster Moment in der AG Abenteuer Klimaschutz?

Hannah:

„Für mich sind es oft die kleinen Momente oder Aussagen oder Interaktionen, die die AG so schön machen: Wenn ich merke, dass sich etwas in den jungen Menschen bewegt, dass ein neuer Gedanke Fuß fasst oder dass im Austausch neue Erkenntnisse Raum finden.“

Stylianos:

„Mein erster Tag! Als ich sah, wie viele Kinder sich angemeldet hatten.“

Konrad:

„Als eine Schülerin zu mir kam und fragte: „Kann ich irgendwann eine Idee für die App äußern?“ Ich sagte: „Na klar, leg los“, und sie davon erzählte, dass es schön wäre, wenn man immer schnell seine gespeicherten Elemente finden könnte. Im selben Moment haben wir das „Favoriten Modul“ konzipiert und wenige Tage später prominent in das Hauptmenü der App integriert. Das war großartig.“

Was hoffst du mit der AG bei den Schüler*innen zu erreichen?

Hannah:

„Ihre persönliche Fähigkeit zu stärken, sich ehrlich und kritisch mit brisanten Themen und den eigenen Handlungsmöglichkeiten in diesem Kontext auseinanderzusetzen. Ich hoffe, dass sie verstehen, wie wichtig sie als Einzelne & als Gemeinschaft sind und dass sie echte „Influencer“ in ihrem jeweiligen Lebensumfeld sein können.”

Stylianos:

„Das sie die Hoffnung & den Glauben nie verlieren werden für eine bessere Zukunft on Planet Earth.“

Konrad:

„Dass sie Jimmy und den Klimaschutz nicht mehr vergessen.“

Was hat dich am meisten überrascht?

Hannah:

„Wie begeisterungsfähig die Schüler*innen für das Thema Klimaschutz sind, über alle Altersgruppen hinweg. Das ist toll und gibt mir Hoffnung! 🙂 „

Stylianos:

„Die Bereitschaft und die Motivation.“

Konrad:

„Die Fülle an Ideen, die wir so nebenbei mitnehmen können.“

Was möchtest du in der verbleibenden Zeit machen?

Hannah:

„Ich möchte die Schüler*innen ermutigen und motivieren, ihnen helfen, neue Sichtweisen zu entwickeln und dabei ihren Mitschüler*innen mit einem urteilsfreien Mindset zu begegnen.“

Stylianos:

„Das Gefühl für Klimaschutz festigen.“

Konrad:

„Viel mit Fotos und Film. Und Podcasts.“

Was wünschst du dir von den Schüler*innen?

Hannah:

„Den Mut zur Offenheit, Kreativität und einem positiven Miteinander – und den Willen, etwas zu bewegen.“

Stylianos:

„Dass sie genauso toll weitermachen wie gehabt.“

Konrad:

„Dass sie ein paar Gedanken aus der AG mit in ihre Familie nehmen.“

© Internatsschule Institut Lucius 2022