• NEUIGKEITEN

    vom Lucius

Die Klasse 9 des Institut Lucius erkundet das Naturmuseum Senckenberg in Frankfurt am Main

Noch ziemlich verschlafen begaben sich am 30. Januar die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a, b und c um 7:20 Uhr auf den Schulhof des Internat Lucius. Der Anlass war ein Schulausflug zum Naturkundemuseum Senckenberg in Frankfurt. Begleitung erhielten wir an diesem Tag von unseren Lehrern Frau Mackrodt und Herr Hölger.

Mit dem Zug in Frankfurt angekommen, liefen wir zu dem Museum, wo wir in Dreiergruppen Bekanntschaft mit ausgestopften Tieren, äußerst alten Gesteinsarten und sogar Fossilien von ausgestorbenen Dinosauriern machen durften. Der Aufenthalt war sehr informativ. Wir waren durch unsere frühe Anreise eine der ersten Gruppen im Museum, wodurch das Besichtigen Vielen noch mehr Spaß bereitete. Es gab ein Kino,  in dem sehr sehenswerte Filme und Dokumentationen gezeigt wurden. Manche Objekte aus den Filmen konnte man sich dann auch direkt im Museum anschauen, wie zum Beispiel den Primaten „Ida“. Für viele Schülerinnen und Schüler war es ein Highlight, das riesige Walskelett an der Wand zu sehen. Wir haben versucht, herauszufinden, wie groß es ist. Wir sind auf circa 18 Meter gekommen. Im Naturkundemuseum gibt es auch beeindruckende Ausstellungsstücke, die man sonst nirgendwo sehen kann. Die Mitarbeiter haben uns alle unsere Fragen sehr hilfsbereit beantwortet. Es gab auch Dinge zu sehen, die ein wenig eklig, aber trotzdem faszinierend waren. Dazu zählte eine große Vitrine, in der konservierte Organe und teilweise auch ganze Tierembryonen in Gläsern aufbewahrt wurden. Hinter diesem Raum war der Pausenraum, wo man sich ausruhen konnte, aber dafür hatten die meisten Schülerinnen und Schüler gar keine Zeit, da es viel zu viel im Museum zu entdecken gab. Der Ausflug hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten.

Ein Bericht von Tamara (9c) und Clemens (9a)