Pädagogisch und didaktisch weiterbilden

In unserem Hause sind Fortbildungen selbstverständlich, denn auf diese Weise gelingt es uns, die Qualität unserer pädagogischen Arbeit in regelmäßigen Abständen zu evaluieren.

Dies geschieht vorrangig im Hause, drei bis viermal im Jahr, wahlweise durchgeführt von Schulleitung oder Kollegen oder externen Coaches. Die Themen legen wir gemeinsam zuvor fest auf Basis von Beobachtungen, die im Laufe des Schuljahres schwerpunktmäßig entstehen oder von Zielsetzungen, die auf ihre Umsetzung überprüft werden.

Inspirierend und gewinnbringend

Diese gemeinsamen Fortbildungen, die unterschiedliche Schwerpunkte in Schule oder Internat, oder beide Bereiche abdecken, empfinden wir als sehr inspirierend und gewinnbringend für das gemeinsame pädagogische/didaktische/methodische Selbstverständnis in unserer Arbeit.

Selbstverständlich haben alle unsere Lehrerinnen und Lehrer auch die Möglichkeit, an selbstgewählten, außerschulischen Fortbildungen teilzunehmen. Dieses Bestreben, sich didaktisch und pädagogisch weiter zu bilden, ist ausdrücklich erwünscht und wird von uns als Schulleitung unterstützt. Gleiches gilt für unser Erziehungspersonal im Internat.

Entwicklung der Persönlichkeit

Supervisionen werden im pädagogischen Team vom Internat einmal monatlich durch einen externen Supervisor abgehalten. Diese dienen der positiven und konstruktiven Zusammenarbeit und Kommunikation im Team und den einheitlichen Absprachen bezüglich der Umsetzung des pädagogischen Konzeptes in der täglichen Arbeit mit unseren Schülerinnen und Schülern. Die Teilnahme an der Supervision ist für alle Erzieher im Internat verpflichtend. Supervision wird auch für unsere Lehrerinnen und Lehrer angeboten.