“...a plastifantastical musical”

Tauchen Sie mit uns ein

DEEP BLUE – …a plastifantastical musical

Unsere Internatsschule ist seit vielen Jahrzehnten dafür bekannt, dass wir besonders im musischen Bereich mit unseren Theater- und Musicalaufführungen Höhepunkte in unserem Schul- und Internatsleben setzen.

Die Projekte der letzten Jahre haben unsere Schüler, unsere Eltern und Gäste mitgerissen und begeistert. Bei den Produktionen wirken neben den zahlreichen Schülerinnen und Schülern viele unserer Lehrer und Erzieher aus unterschiedlichen Bereichen mit.

Sei es über die Unterrichtsfächer Musik, Darstellendes Spiel, Kunst, Englisch, Tanz und Chor oder in Zusammenarbeit mit den Erziehern bei Bühnenbild, Maske und Kostümanfertigung, ein großes, buntes Team macht unsere Produktionen zu dem, wofür wir bekannt sind: gemeinschaftliche, hinreißende Aufführungen!

Dieses Schuljahr hat Dale Wood, Lehrer an unserer Schule, seine kreativen Ideen in ein neues Projekt gesteckt: ein Musical mit dem Titel „DEEP BLUE“. In Zusammenarbeit mit Musikkollegen und mit ehemaligen Schülern, heute professionelle Musiker und Musikproduzenten, hat Dale Wood ein Musical geschrieben, welches uns mit einem packenden Thema berührt: die Verschmutzung unserer Meere und Ozeane durch Plastik.

Über zwei Akte hinweg spielt das Musical in DEEP BLUE, einer Unterwasser-Stadt im Pazifik, die unter einem gigantischen Müllteppich liegt.

Die Meeresbewohner von DEEP BLUE glauben an Götter, die ihnen den „kostbaren“ Plastikmüll dafür beschert haben, dass sie den früheren Herrscher, eine Krake, aus der Stadt gejagt und in die Verbannung geschickt haben. Die Barracudas herrschen nun in DEEP BLUE und hüten mit den Bewohnern das Plastik wie einen Schatz. Sie erkennen nicht die Gefahr, die durch die Meeresverschmutzung ausgelöst wird, insbesondere die Krankheit „Plasticitis“. Zum Glück decken einige Bewohner von DEEP BLUE – unter anderen die Lehrerin Miss Scholes und zwei ihrer Schüler, Puffy und Charlie – die Wahrheit auf und machen sich auf den Weg, DEEP BLUE und ihre Bewohner zu retten. Die Stadt war früher ein Paradies und so soll es wieder werden!

Mit schwungvollen, aber auch nachdenklichen Liedern, spritzigen Dialogen und einer mitreißenden Choreografie nimmt uns das Musical mit auf einen spannenden Tauchgang. Wir tauchen durch die Mülldecke des Ozeans ganz tief nach unten, hinein in DEEP BLUE, in das düstere Reich des Plastiks. Gemeinsam schwimmen wir weiter in das farbenfrohe und saubere Reich des Kraken und seiner Nixen. Die Botschaft an uns wird klar: Tut was!

Das Musical ist ein Appell an unsere Konsumgesellschaft, unsere verheerende Hinterlassenschaft auf unserem Planeten endlich ernst zu nehmen und auch als Einzelner tatsächlich etwas zu unternehmen! Es ist ein Appell gegen Ignoranz, Gleichgültigkeit und Egoismus.

Zeitgleich mit einer Umweltkampagne in unserer Internatsschule wollen wir mit unserem Musical ein Zeichen setzen und uns auf den Weg machen, die Probleme, die wir durch die Umweltverschmutzung verursachen, zu erkennen und – soweit es in unseren Möglichkeiten ist – zu verbessern. Wir wünschen uns, dass wir aktiv werden, nicht wegschauen, uns bewegen, uns bücken, bis hin zum letzten kleinen Zettelchen auf dem Boden.

Hörproben, Making of, Team…

Bis zu den Musical-Aufführungen im Januar und Februar ist es noch etwas hin. Doch so langsam ist die Spannung schon spürbar. Wie laufen die Proben, wie sehen die Kostüme aus, wie klingt DEEP BLUE? Wir starten ab dem 1. November unseren wöchentlichen Musical-Blog, der uns jetzt schon in die Welt von DEEP BLUE eintauchen lässt.