Erziehung als Familientradition

Uns wird nachgesagt, dass der Erziehungsgedanke für uns eine selbstverständliche Angelegenheit ist.

Wir, Laura Lucius, Vera Kissner und Luise Schüssler, sind in einem Umfeld aufgewachsen, in dem sich Menschen tagein, tagaus mit Erziehung, mit Heranwachsenden, ihren Wünschen, Sorgen und Nöten und deren Bedürfnissen beschäftigt haben: Diese Menschen waren und sind unsere Eltern und Großeltern.

Das Verhältnis, so haben wir das auch selbst erfahren, war stets geprägt davon, dass Kinder und Jugendliche ernst genommen worden sind und ihnen dieser Respekt mit großer Selbstverständlichkeit entgegengebracht wurde.

Dass dabei immer ein großes Herz für die Jugend allem Handeln vorangeht, haben wir, die nunmehr sechste Generation, auch für uns verinnerlicht, genauso, wie den Gedanken, dass bestimmte Werte wie Ehrlichkeit, Respekt, Wertschätzung und Selbstvertrauen im Gegenzug von den Jugendlichen unserem Hause entgegengebracht werden müssen.

Aus all dem resultiert ein selbstverständlicher Umgang mit den Herausforderungen, die unser Beruf mit jungen Menschen anbetrifft – wir müssen meistens nicht besonders lange überlegen, wie wir handeln, was wir sagen sollen, sondern können in vielen Situationen auf unsere innere pädagogische Stimme vertrauen.

Dafür sind wir stolz und dankbar und hoffen, in diesem Sinne noch viele Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg begleiten zu können.

Unsere Geschichte in Filmen

Schule und Internat wurden im Jahre 1809 von Pfarrer Georg Friedrich Lucius in Nierstein, Rheinhessen, gegründet.

Georg Friedrich Lucius

1809 – 1843

Das Institut wurde weitergeführt von seinem Sohn Pfarrer Dr. Eduard Lucius, der dann in Oberhessen eine neue Heimat fand.

Eduard Lucius

1843 – 1887

Dort übernahm der Enkel des Gründers, Pfarrer Julius Lucius, als großherzoglich-hessischer Präzeptor die Leitung der Schule und des Internats.

Julius Lucius

1887 – 1924

Im Jahre 1924 trat sein Sohn, Dr. Eberhard Lucius, seine Nachfolge an.

Eberhard Lucius

1924 – 1969

1969 hat Reinhard Lucius seinen Vater in der Leitung abgelöst.

Reinhard Lucius

1969 – 2004

Seit dem Jahre 2004 leiten seine Töchter Laura Lucius und Luise Schüssler mit seiner Nichte Vera Kissner die Internatsschule.

Laura Lucius – Luise Schüssler – Vera Kissner

Seit 2004