Ausgleich für Körper und Geist

Was für ein Glück, dass es auch noch die freie Zeit gibt, denn diese ist für unsere Schülerinnen und Schüler mindestens genauso wichtig wie die Schule!

Neben der Tatsache, dass während der unterrichtsfreien Zeit schlicht und einfach sehr viel miteinander gelacht wird, bieten wir ein Freizeitangebot, in dem jeder eine Aktivität finden kann, die seinen Neigungen entspricht.

Jungen und Mädchen, die sich für den naturwissenschaftlichen Bereich interessieren, erhalten zum Beispiel mit der Astronomie-AG eine Möglichkeit zur praktischen Auseinandersetzung mit mathematisch-physikalischen Phänomenen.

Wer lieber fotografiert, wird einen schönen und visuellen Ausgleich in der Foto-AG finden, welche am Ende des Jahres auch ein Jahrbuch gestaltet.

Gemeinsam etwas Neues schaffen

Hier finden Sie eine Übersicht aller AGs in diesem Halbjahr:

Ein Dauerbrenner ist unsere Koch-AG, in der Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe die wichtigsten Tricks und Kniffe beim Kochen lernen. Gemeinsam zubereitete Speisen werden zusammen verzehrt, nachdem der Tisch von allen gedeckt wurde. Selbstverständlich lernen die Jugendlichen hier auch den richtigen Umgang mit Besteck und Serviette – angefangen wird immer zusammen! Oft werden kleine Mitbringsel für Eltern oder Großeltern hergestellt. Besonders beliebt ist unser einmal im Jahr wiederkehrendes Kochevent, an dem sich Eltern an einem schönen Sommerabend in unserem Park an einer langen Tafel von den Kochkünsten ihrer Kinder überzeugen können. Hier ist dann alles durch die Schülerinnen und Schüler selbstgemacht, vom gefalteten Serviettendesign, über die Speisenkarte bis hin zum Tischschmuck – und selbstverständlich den Speisen!

Eine Basketball-AG, die Fußball-AG und die Volleyball-AG runden zusätzlich mit einer Kraftraum-AG das Sportangebot ab. Tanz- und Fitnessangebote für unsere Mädchen gehören zum festen Programmangebot. Unser Tennisplatz und der an der Schule gelegene Wald bieten die Möglichkeit zum Spielen, Joggen und Radfahren.

Gemeinsam ist allen Veranstaltungen, dass das Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird und das Internatsleben so einen wertvollen und bunten Ausgleich zum Schulalltag ermöglicht.

Kunst Leistung

Unser Leistungskurs Kunst, der in der Oberstufe wählbar ist, fördert künstlerisch interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler.

Leidenschaft für die großen Momente

Wer die Musik liebt, ist bei uns richtig aufgehoben:
Chor- und Musicalprojekte, Gesangs- und Instrumentalunterricht sind fester Bestandteil unseres schulinternen Angebots und präsentieren sich in unseren Gottesdiensten an Weihnachten, Ostern und am Schuljahresende.

Auch das Sommerfest bietet ein wunderbares Forum für Darbietungen unserer Schülerinnen und Schüler aller Klassen. Im Februar, Ende des ersten Schulhalbjahres, findet alle zwei Jahre ein großes Schulmusical statt, an dem jahrgangsübergreifend Jungen und Mädchen aller Klassen ihre Talente eindrucksvoll einbringen.
Das Fach Darstellendes Spiel bietet zudem ein hervorragendes Forum für alle die Schülerinnen und Schüler, die sich auf der Bühne wohlfühlen; Präsentationen der erarbeiteten Projekte finden im kleinen und großen Rahmen regelmäßig im laufenden Schuljahr statt.

DEEP BLUE

„The only one to do something is you“, mit dieser Zeile verklingt das Musical „DEEP BLUE“. Für einen flüchtigen Augenblick herrscht Stille im Saal, obwohl mehr als 60 Menschen auf der Bühne stehen und rund 250 im Publikum sitzen. Dann brandet tosender Applaus auf, die bunten Lichter lassen die stolzen Gesichter der Darstellerinnen und Darsteller noch heller erstrahlen. Dieser emotionale Moment ist aber nicht nur das Finale einer grandiosen Musical-Aufführung, sondern gleichermaßen ein Appell an alle. „Do something“ – ändere etwas, mache einen Anfang.

Das Schulmusical gehört seit vielen Jahren zu den absoluten Höhepunkten in unserem Internatsleben. Dieses Mal war es ganz besonders emotional. Mit Gesang, Schauspiel und Tanz zaubern mehr als 40 Kinder und Jugendliche eine über zweistündige Show auf die Bretter und lassen dabei nicht den geringsten Zweifel daran, dass sie alles geben. Hinter ihnen liegt ein halbes Jahr Proben – ganz besonders die letzte Woche, in der sie täglich mehrere Stunden miteinander geübt haben. Und dann fallen zwei Tage vor der Premiere noch etliche wegen Krankheit aus – die Hauptdarstellerin inklusive. Aber es hält die Mädels und Jungs nicht davon ab, alles in die Waagschale zu werfen und das Ding durchzuziehen. Und das auch noch in Englisch!