• NEUIGKEITEN

    aus der Internatsschule Lucius

Schulsprecherwahl 2017

Inzwischen ist es eine gute Tradition geworden: Vor der Schulsprecherwahl im November stellen sich die zu wählenden 2er-Teams ihrer Schulgemeinde vor, erläutern ihr Programm, stehen Rede und Antwort und zeigen auf, mit welchen Themen sie sich besonders für die Schülerschaft engagieren wollen. So traten in diesem Schuljahr drei Teams an: Oliver und Linus, Clara und Simon und Georg und Marceo.

Neu war, dass in diesem Jahr, Dank der guten und eigenverantwortlichen Organisation der amtierenden Schulsprecher, der Saal bestens vorbereitet war: Die Tische und Stühle waren zur Seite geräumt, die Bühne für die Kandidaten leer und die Schülerinnen und Schüler fanden sich pünktlich und wohl gelaunt im Saal ein. Begleitet von ihren Vertrauenslehrern präsentierten sich die Teams, die sich in den nächsten Tagen zur Wahl stellen, engagiert ihren Wählern.

Die T-Shirts waren gegen Hemden getauscht, die Haare gekämmt, die Wahlreden sorgfältig zu Papier gebracht, und jedes Team stellte sein Programm frei und sicher vor. Die Schülerschaft lauschte konzentriert und gleichsam fröhlich ihren zukünftigen Schulsprechern, sind doch die zu betretenen Fußstapfen durch die empathischen Schulsprecher Yannick und Sebastian extrem groß! Entsprechend schwungvoll legten sich die einzelnen Teams ins Zeug.

Gemeinsam war allen Sprechern, dass sie gleichwertige Reden hielten, gehaltvolle Inhalte präsentierten und ihre Ansichten glaubwürdig vertraten. Dennoch kamen unterschiedliche Programme zum Vorschein, die sehr gut die unterschiedlichen Persönlichkeiten der Kandidaten widerspiegelten. Schön war, dass sich mit Clara auch ein Mädchen aufgestellt hatte, die es verstand, die für ihre Mitschülerinnen interessanten und relevanten Themen anzusprechen.

Es zeigten sich in den Kandidaten gute Vertreter der Schülerschaft, waren sich doch alle einig, dass sie die Gemeinschaft stärken wollen und weiter daran gearbeitet wird, dass Ältere die Jüngeren unterstützen. Yannicks und Sebastians wertvolle Arbeit des vergangenen Schuljahres, so viel haben wir in dieser Stunde schon sehen können, wird mit Sicherheit fortgesetzt und vertieft werden können.