• NEUIGKEITEN

    aus der Internatsschule Lucius

Am Freitag ist es wieder soweit. Die Jury des Langenscheidt-Verlages kürt das Jugendwort des Jahres 2017. Seit 2008 lässt der bekannte Wörterbuch-Verlag auf Grundlage von eingereichten Vorschlägen das Jugendwort des Jahres küren, um damit den Wandel der Jugendsprache zu dokumentieren.

Genau mit diesem Phänomen, dem sprachlichen Wandel sowie allgemein sprachlichen Varietäten des Deutschen (z.B. Dialekten, Soziolekten, Fachsprache(n)) beschäftigen sich derzeit auch unsere Schülerinnen und Schüler der beiden achten Klassen im Deutsch-Unterricht. Dabei können die Jugendlichen ihren Erfahrungsvorsprung und ihre Expertise bei der Thematik Jugendsprache voll einbringen.

Nach der Sammlung von jugendsprachlichen Begriffen und deren „Übersetzung“ ins Standarddeutsch fertigten die Achtklässler in der vergangenen Deutsch-Stunde ein Jugendsprache-Memory an und duellierten sich dann anschließend beim Ausprobieren ihrer Produkte.

Bei der Besprechung der 30 Begriffe umfassenden Langenscheidt-Shortlist der Vorschläge zum Jugendwort 2017 äußerten sich die Schülerinnen und Schüler aber übrigens eher kritisch: „Die Begriffe auf der Liste kennt entweder kein Mensch oder die sind schon so alt, dass sie heute kein Jugendlicher mehr nutzt,“, lautet die fast einhellige Meinung unserer Expertinnen und Experten: „Die sind echt unfly, isso!“