• NEUIGKEITEN

    aus der Internatsschule Lucius

Dieser Abend versprach schon in seiner Ankündigung bunt und interessant zu werden:
Gäste unseres Burggesprächs waren Janina Dehnert, Richterin in Frankfurt und ihr Lebenspartner Daniel Becker, Marketing Manager bei Harley Davidson.

Janina Dehnert, seit 1 ½ Jahren Strafrichterin, erzählte engagiert von ihrem Jurastudium, ihrem Referendariat und den Aufstiegschancen als Juristin, wenn man wie sie die Beamtenlaufbahn einschlägt..

Ihre Tätigkeit als Amtsrichterin schilderte sie eindrucksvoll mit vielen Beispielen aus dem Alltag. Einzelkämpfer mit Führungsqualitäten; vollkommen selbständig arbeiten und urteilen: so ist die Kurzbeschreibung der Attribute, die sie als Richterin benötigt.

Der Beruf der Richterin, so Dehnert ,hat viele Aspekte. Anfängliche Arbeitszeiten von 60 – 70 Std. pro Woche können normal sein und der Arbeitsalltag ist sehr intensiv, die Termine folgen Schlag auf Schlag! Spannend an ihrem Beruf ist das große Spektrum von Charakteren , auf die man während seines Arbeitstages trifft und ganz besonders schön ist es , dass Janina Dehnert alle ihre Termine selbst legen kann und auch mal sonntags ins Gericht geht, um zu arbeiten. So lässt sich die freie Zeit gut einteilen, um, so wie sie, zum Beispiel Motorrad zu fahren. Natürlich eine Harley Davidson, mit der sie auch schon mal vor Gericht vorfährt! Das war natürlich die perfekte Überleitung zu ihrem Freund Daniel Becker!

War schon Janina Dehnerts Schilderung kurzweilig und spannend, traf Daniel Becker von erstem Moment an den richtigen Ton, um die Schülerschaft in seinen Bann zu ziehen. „Hallo, ich bin Daniel, habe kein Abitur gemacht, aber mein Hobby – Motorrad fahren – zum Beruf!“ Motorradfahren war Beckers Leidenschaft von frühster Jugend an und so entschloss er sich, nicht nur eine Lehre zum 2-Rad Mechanikermeister zu machen, sondern auch eine weitere zum Karosseriebauer.

Bei Suzuki Europa als Techniker gestartet, machte er schnell Karriere und wurde zum Produktmanager Europa befördert. Beckers Karriere ging bei Harley Davidson weiter, wo er zunächst als Koordinator von Events tätig war und seitdem bis heute als Marketing Projektleiter arbeitet.

Dass seine Tätigkeit ihm Freude bereitet, konnte man aus jedem Wort Beckers hören- lässig, humorvoll und begeistert erzählte er von seinen Aufgaben im Marketingbereich, den Zielen seiner Kampagnen und der bunten Vielfalt der Harley Davidson Kunden. Harley Davidson zu fahren, das ist eine Lebensphilosophie, so Becker, und ihm glaubt man das aufs Wort.

Macht das, worauf ihr Lust habt – steht zu euren Ideen und Zielen“

Daniel Beckers Abschlussworte an die Schüler: Macht das, worauf ihr Lust habt – steht zu euren Ideen und Zielen“ traf natürlich genau den Nerv der gebannt lauschenden Schülerinnen und Schüler. So scharten sich nach dem Vortrag viele Jugendliche um dieses interessante und sympathische Paar- völlig unterschiedliche Berufswege, unterschiedliche Berufe und gemeinsame Leidenschaft für Harley Davidson! So bunt und anregend wie das Burggespräch war die Unterhaltung im Anschluss an den offiziellen Teil des Abends. Herzlichen Dank unseren Referenten und sicher auf ein Wiedersehen!

Vk